Internet dating konsult

Partnersuche im Internet zunehmend beliebter – die besten “whispar” Flirt-Tipps damit`s beim Dating auch wirklich klappt. Wien – 18. 11.2016 – Über 1,4 Millionen Menschen leben in Österreich in Einpersonenhaushalten. Wie viele Singles es hierzulande gibt, ist statistisch nicht erhoben. Internet dating profil konsult. Las vegas lokala datingsida. Hastighet dating brighton 18-30. Dejtingsajt richmond va. Online hastighet dating app. Top nz dating webbplatser. Vad säger jag p en datingwebbplats. Gratis jamaica bög dejtingsajt. Bra gratis dejtingsajt lasvegas rubriker för. Hastighet dejting i las vegas nv. best internet dating sites for 50 and older Welcome to our reviews of the greatest sites that are dating 50 and older (also called social… Iirc, you ost dating agency cyrano ost dating online. Dating agency cyrano 8bölüm koreantürk. Houston hook up fläckar. Dating konsult jobb. Dating min ex rumskompis. Hur hakar du upp med hängslen. Dating webbplatser i phoenix az. Ladda ner dating agency cyrano full. Dating agency cyrano ep 3 vietsub. Dating regler t-shirt. Lesbisk dating uk. Fotocredit: fotolia Partnersuche im Internet zunehmend beliebter – die besten “whispar” Flirt-Tipps damit`s beim Dating auch wirklich klappt Wien – 18. 11.2016 – Über 1,4 Millionen Menschen leben in Österreich in Einpersonenhaushalten. Wie viele Singles es hierzulande gibt, ist statistisch … Weiterlesen → Internet Dating Guide For Poly Partners And Singles Who Would Like To Be 3rd If you’re a queer girl who utilizes dating apps, it’s likely… Read more. Dating i kaduna nigeria. Online dejtingsajt för. Online dating-konsult london. Hitta fisk dejting webbplats. Proxy dejtingsajt. B?sta london gay dejtingsajt. Online london bara dejtingsajter dating interoffice dating politik massor 0f fisk dejtingsajt london bara dejtingsajter. Nigerias muslimska online dating. Betala mnatliga dating. Dating webbplatser runt om. Exempel för online dating profil. Dating site profil konsult. Mat dating puns. Gratis anonym online. RSS-flöde «Dating p jorden izle yeppuda. Topp tio-kpop idoler dating. Dating beste venn. Dating webbplatser personlig profil. I dag kan jag röra min 13 r gamla dotter dejtar en 18 r gammal mig utan problem. Dating ... Our 80+ Certified Moodle Partners worldwide provide all kinds of Moodle Services and act as local Moodle HQ extensions. Find the partner nearest to you.

Eure Fragen zur Umsetzung von Artikel 17 - Livethread zum Stakeholderdialog

2020.02.10 11:14 Save_Our_Internet Eure Fragen zur Umsetzung von Artikel 17 - Livethread zum Stakeholderdialog

Hallo ihr Lieben,
nachdem ihr vor ein paar Tagen ein paar Fragen gestellt hattet läuft jetzt schon der Stakeholderdialog.
Wir werden den Thread live bearbeiten und euch up-to-date halten über die Diskussion und sie so gut wie es geht zusammenzufassen. Ihr könnt natürlich auch Fragen im Thread posten falls ihr den Livestream verfolgt und euch etwas spanisch vorkommt. Gibt natürlich aber keine Garantie das wir die stellen können.
EDIT: So wie es aussieht hat sich im Dialog nicht wie gehofft die Möglichkeit ergeben eure Fragen so zu stellen wie wir es uns vorgestellt haben. Die Debatte ist dann doch sehr stark um ein Thema gekreist (nämlich wie ein Complaint-Mechanismus für die Nutzer aussehen könnte).
Wir haben leider nur recht geringen Einfluss darauf in welche Richtung sich der Dialog entwickelt, da die Kommission das ganze Moderiert. Die rund 15 Fragen, die wir auf de und twitter gesammelt werden bleiben bei uns im Hinterkopf und würden wir trotzdem gerne stellen, da durchaus ein paar Interessante dabei waren (auch wenn wir das den Leuten nicht direkt geschrieben haben da die Vorauswahl erst am Sonntag Abend getroffen wurde).
Ich hoffe de kann uns verzeihen und entweder direkt aus dem gestreamten Dialog oder der Zusammenfassung hier eine Einsicht in den Ablauf eines solchen Dialogs gewinnen. Wer weiß, vielleicht sitzt ja ihr eines Tages bei der EU-Kommission für ein Thema, dass euch wichtig ist ;)
Zusammenfassung:
~11:00 Communia (NGO) stellt einen Umfangreichen Complaint-Mechanismus vor: https://twitter.com/communia_eu/status/1226807611250610176
~ 11:20 Die Movies Picture Association (Filmlobby) ist nicht einverstanden mit einem Teil des Mechanismus der Communia. Communia will Nutzern die Möglichkeit geben selber anzugeben dass ihre Nutzung von Inhalten durch Gesetze abgedeckt ist (z.B. Zitate). Der Rechteinhaber des verwendeten Inhalts soll dann einen complaint einlegen können, erst dann gibt es nochmal ein Verfahren durch die Plattform. Die Movies Picture Association findet das blöd, der Nutzer soll nicht diese Möglichkeit zur Selbsteinschätzung haben, weil dann das Urheberrecht nicht konsequent durchgesetzt werden würde.
~11:49 Ein Italienischer Medienvertreter behauptet dass es keinen einzigen Usercomplaint gegen Complaints von ihnen gegeben hätte im letzten Jahr.
~11:57 Gerade wurde nochmal angeführt dass eine automatisierte Entscheidung (also Uploadfilter) grundsätzlich nicht alle Grundrechte respektieren kann, zumal sie wahrscheinlich nicht DSGVO konform wäre. Menschliche Entscheidungen wären also notwendig.
~12:06 President: "Unter welchen Bedingungen soll der Content offline/online bleiben, während das Urheberrecht geprüft wird?" In diese Richtung soll die Diskussion gehen
~12.10 Studio 71 betont nochmal ganz klar, dass die Nutzerrechte in Artike 17 verankert sind und es sehr wichtig ist, die Nutzerrechte und das Urheberrecht gleich zu gewichten.
~12.15 Studio 71 geht nochmal auf die hunderttausenden geblockten Inhalte ein, die falsch geblockt wurden. Das sind zu viele.
~12:25 Communia hebt nochmal vor, dass der Kontext von einer Nutzung essentiell ist, um zu entscheiden ob dieser Gelöscht werden soll.
~12:35 Es wird behauptet, dass bei Bildern das Feststellen von geschütztem Materialien sehr einfach ist und das Artikel 17 nichts essentielles ändern würde und eigentlich sogar Nutzerrechte durch einen Complaint Mechanismus stärken würde.
~12:40 Eine Person deren Schild ich nicht lesen kann hat irgendwie was gegen den Vorschlag von Communia. Es würde zu einem Wettbewerb wer schneller auf einen Button klicken würde werden.
~12:45 Der Präsident wird allmählich pissed dass niemand von den Rechteinhabern genau definiert ab wann etwas definitiv automatisch gelöscht werden soll, wann etwas Prima Facie ist.
~12:47 Eine Andere Person deren Schild ich nicht lesen kann erklärt kurz&knackig warum es unsinn ist wenn vorher bei jedem geflaggten Upload ein Mensch überprüfen muss ob alle Rechte respektiert wurde.
~12:51 WIR KÖNNEN ENDLICH WAS SAGEN:
  1. Woher kommen die Zahlen die sagen dass keine Nutzer selber Countercomplaints gestellt haben? (wurde vorher von anderen angeführt. (Antwort: Angeblich offizielle Zahlen, Anmerkung von Communia: Ohne Zugriff auf Rohdaten kann nicht sichergestellt werden dass die Auswertung von der Methode her der Frage entspricht)
  2. Ein Pauschales Runternehmen von Content wiederspricht der Unschuldsvermutung und wäre eine unzulässige Beweislastumkehr.
UUuuund Mittagspause erstmal, um 14 Uhr geht es weiter.

~14:05 Wie immer wird die Pause überzogen.
~14:10 Weiter geht's. Es sind viele Wortmeldung.
Zunächst - ICMP - Prima Facie - Es ist schwer die detaillierten Informationen zu geben zu einem Werk. Z.B. 3 sekunden können schon eine Urheberrechtsverletzung sein, wenn der Kontext einer Ausnahme nicht gegeben ist.
~ 14:15 - Online Creators Man. - "If I use 10 seconds, i dont cost them any earnings." Wenn ein Kontent offiziell hochgeladen ist sollten ausnahmen greifen. Fals es einen Kontent gibt der VOR der veröffentlichkeit "geleaked" wird natürlich nicht.

~ 14:17 - MPA - Was ist wenn ein Film in mehren teilen hochgeladen wird? Dann wäre eine ausnahme aufgrund der länge eines Uploads trotzdem gefährlich für die Rechteinhaber.
~ 14:27 - GESAC - "We belive that licencing is a very important part of Art. 17". Man widerholt sich. Lizensieren statt blocken. Hat man schonmal gehört.
" Wir sagen dass Lizensieren etwas anderes ist als Blocken. Es sollte keine komplette "white list" existieren von "vertrauenswürdigen Nutzer bzw. Accounts geben. Es sollte keine Alternative zum lizensieren sein."

~ 14:31 - SaveTheInternet - DOMIIIIIIK !!
Filter arbeiten nicht wie gewünscht. Wie Communia sagte es ist an vielen Stellen problematisch. Kontext kann NICHT erkannt werden. Wir brauchen dafür dann eine menschliche Komponente.

~ 14:34 ?? - Hinweis auf die Unterschiede zu den Bildern und den Problemen der Rechteinhaber an Bildern.~ 14:35 - Allied for Startups - We prefer the bartenders run the bar, not the bouncer - Der Barmann sollte sich um die Bar kümmern und nicht der Türsteher. Nettes Metapher. Was ist gemeint?
huh. Georg Orwell Zitat: manche Tiere sind gleicher als andere.
Es ist super wichtig Material zu identifizieren und Fall für Fall zu entscheiden.
~ 14:38 - CEPIC - Fingerprinting ist eine verlässliche Identifizierungsmöglichkeit für Bilder.
Diese Technologie im Moment für visuellen content. Urheberrechtsverletzungen können dadurch zu 100% erkannt werden. Dabei sollte es, wenn es nicht zu 100% passt, zunächst online bleiben, aber wie kann man sich vor Missbrauch schützen?
~ 14:41 - Intervention von Communia - dazu - Man ist etwas enttäuscht, dass die Stakeholder sich immer wiederholen. Natürlich sollten eindeutige Urheberrechtsverstöße heruntergenommen werden. Es geht aber darum, dass automatische Erkennungstechniken den Kontext nicht erkennen können. Daher sind die Forderungen immer noch unrealistisch.Ein Strukturierter Prozess durch menschliche Prüfer. Das auch nur über eine sehr kleine Zahl an gemeldeten Fällen für den Review Prozess.
60% der beanstandeten Dinge werden wieder hergestellt nach dem Blocken, laut den Statistiken von Google. Das bedeutet ein massives Overblocking.
~ 14:46 - FIAPF - Alle Verstöße sollten gleich behandelt werden. Es gibt keinen Unterschied von wirklich schädlichem und nicht schädlichen Urheberrechtsverletzungen.
~ 14:48 - IFPI - Warnt vor Schlupflöchern. Man hat eine Grundsätzliche Angst, dass die Neuinterpretation der Ausnahmen die Postition der Urheber schwächt.
~ 14:51 - IFJ/EFJ - Die Art der der Schädigung IST wichtig. Man muss diferenzieren.
Wir brauchen Kriterien und eine Einigung daüber. Sonst bekommen wir in die Situation, dass eine Ausnahme auf der einen Plattform stattfindet, aber nicht auf einer anderen. Wir brauchen klare Kriterien und eine sachliche Diskussion darüber.
~ 14:54 - ICMP - LIzenZen!!
~ 14:56- Präsident - Ist ein 3 Sekunden Teil eines 30 Jahre alten Songs überhaupt ein Schaden beim Urheber festzustellen? Gute Frage. Verhältinismäßigkeit ist das Stichwort.
~ Antwort von - ICMP- Kontext ist wichtig. Ist es jemand der damit Geld verdient z.B.
~ - Communia - stellt klar. Es geht nicht um die grundsätzliche Rechtmäßigkeit an der Stell, sondern Verhältnismäßigkeit. Wo sind wirklich Schädigungen und wo sind keine.
~ Stimmung in der Runde. Will IFMP wirklich das Wort um die aufgeladene Situation weiter zu befeuern. Ja.
~ 15:03 - IFMP - Heute könnte es drei Sekunden sein, morgen fünf. aber im kontext der legalen nutzung hat man solche Argumente noch nicht gehört. - Es scheinen Misßverständnisse da zu sein. ( Popcorn!)
Antwort von - Communia - Wie können wir nutzer und Urheber vor dem Schaden bewaren bis die Rechte spätestens von Gerichten geklärt werden können!
~ 15:04 - Online Creators Man. - Manche könnten besser gestellt werden, wenn man sich kennt z.B. es gibt genung Nachweise durch Overblocking. Z.B. bei Videos bei denen Gitarrensongs gelehrt weden. Wir sollten auf die Ausnahmen und die finanzielle Schädlichkeit diskutieren.
~ 15:08 - President- Die Ballance zu halten ist schwierig. Dies war aber nicht die Diskussion über die rechtliche Seite, sondern um die Mechanismen. Es klingt eine leichte Enttäuschung durch. Die Seite der Nutzer sagt nicht jeder Upload hat den selben Impact. Wenn es keine 100% Übereinstimmung bei der Überprüfung gibt sollte es anders behandelt werden.Reflektion der Seite der Rechteinhaber: Kriterien und Schwellenwerte sollten von dieser Seite klar angesprochen werden. Was soll nun mit dem Kontent passieren? Soll es oben bleiben oder direkt geblockt werden, als Kern der Frage aktuell.
Sanktionen? Ein Timeout für Nutzer bei widerholtem Verstoß? Verbraucher sind hier auch gleichzeitig Akteure. GESACs Punkt, erkennen und blocken vs. lizensieren, soll ebenso nochmal aufgegriffen werden. Ebenso die genaue informationsweitergabe der Verwerter zu den Werken an Plattformen ( Alle Plattformen? überall? ).
~ 15:20 -President- TOP 5 der Tagesordnung - Artikel 17- 9 - effektiver Widerspruchsmechanismus.
Wenn keine einigung erfolgt, nutzer sollten die möglichkeit haben außerhalb der Gerichte zu ihrem Recht zu kommen es hochzuladen bzw. widerhergestellt zu bekommen. Effektive und faire Mechanismen sollen diskutiert werden.
~ 15:21 - ?? - Wenn der Kontet durch den Nutzer als rechtmäßig angegeben wird, sollte es online bleiben. Es sollte der Nutzer infomiert werden, dass diese Mechanismen existieren und wie sie genutzt werden können. Vorallem wenn der Nutzer bisher keine Beanstandungen hatte in seinen Uploads.
- ES GIBT KAFFE DRAUßEN - Wichtige Info durch den Präsident.
~ 15:25 - Liberties - Es sollte in den jeweiligen Landesprachen möglcih sein einsrpuch zu erheben. Formulare sollten vorhanden sein. Die Zeit ist kritisch. Der Streit vor Gericht ist meist zu teuer um genutzt zu werden. Nutzer haben nicht die finanziellen Ressourcen. Proportionalität sollte gegeben sein !
- Communia - pflichtet Liberties bei. 2 Mechanismen - Von der Plattform einerseits und von den Mitgliedsstaaten sollten Meditatonen geschaffen werden. Es muss nicht von der Plattform selbst stattfinden gemacht werden, sondern nur durch die Plattform angestoßen werden können.
Nutzer können das urheberrecht nicht in vollem maße überlicken. Daher müssen wir für die Nutzer mechanismen gestalten die nutzerfreundlich und KOSTENFREI sind!
Der erste von den Plattformen kostenfrei für beide, Nutzer und Rechteinhaber. Die Expertise sollte von einer unabhänigen Stelle passieren. Ein Minimum Standart muss verfügbar sein.
Wir haben auch nicht jede Ausnahme in jedem Land !!!
~ 15:33: - EGDF-- Games developer - Rechteinhaber sollten immer das Recht und die Möglichkeit haben Einspruch zu erheben. Es sollte nur ein und nicht 26 Systeme geben.
~ 15:35- IFPI- hat eine Präsentation dabei. Nutzer sind nicht in der Lage die rechtliche Seite zu überblicken. Es verwirrt wie man damit umgeht, dass man Experten benötigt um die Entscheidungen zu treffen.
Vergleich von Youtube, Facebook, Instagramm - 30 Tage, 7 Tage, 14 Tage für den Einspruch Mechanismus. In der Zwischenzeit sollte der Kontent geblockt bleiben. Schwierig bei tagesaktuellen Geschehnissen. ( Meinungsfreiheit über Memes etc.)
~ 15:40 - Communia - wenn der Nutzer meint, er hat ein Zitat oder eine Parodie. Man brauch trotzdem Experten dafür. Wenn der Kontent oben bleibt, könnten Schadensersatzforderungen drohen. Wenn es geprüft wird sollte das nicht passieren. Es sollte immer Nutzerfreundlich sein, da diese keine Anwälte im Rücken haben. ( Ungleichgewicht!)
~ 15:42 - ACT - Tinimg des Prosesses ist wichtig. Wir brauchen Richtlinien dafür. Eine schnelle Reaktion ist wichtig. Youtube hat sein System verbessert, dass die Einnahmen während des Prosesses nciht verloren gehen für die Rechteinhaber.
15:49 ~STM -Frage an Communia - Erklärung der Nutzer dass es in bestem wissen passiert ist soll keine Urhebrerechts verletzung in dem Moment sein? Wie sollte die Erklärung aussehen.Antwort - Communia - Es gibt eine Studie, dass es sehr gesmischt ist, welchen Überblick die Nutzer über die Ausnahmen haben. Ein Prozess der vernünftige Ergebnisse liefert muss vorhanden sein. Wir sollten dem Nutzer in den meisten Fällen vertrauen. Wenn der Nutzer nicht reagiert, könnte der Kontent heruntergenommen werden. Eine relativ einfache Möglichkeit sollte existieren dem herunternehmen zu widersprechen.
15:52 - IFPI - Verstehen den Anspruch, dass man in guten Glauben an die Absicht des Nutzers existiert, aber es ist schade und ein Ping - Pong spiel den Elefant im Raum, die Plattformen außen vor zu lassen. ( Gelächter)
Game of thrones Referenz durch den - Präsidenten -
~ 15:54 -Communia - wir wollen nicht, dass die Plattformen es als Ausrede nutzen. wir reden über nicht lizensierte Inhalte durch die Plattformen. Wenn die Plattform lizensiert wird, will keiner
Wir trauen den automatischen Filtern nicht! Selbst wenn es eine Erkennung gibt. Weil der Kontext nicht berücksichtigt werden kann durch UPLOADFILTER.
~ 15:58 - IFPI- sorgt sich, dass neue Safe harbor Regelungen nun geschaffen werden und das ursprüngliche Problem damit zu verschärfen. ( klingt etwas verzweifelt)
~ 15:58 - FIAPF - stellen sich an die Seite von IFPI - Ein glaube an die gute Absicht der Nutzer schafft neue Probleme. ( Prima Facies - auf den ersten Blick / bis auf Widerruf - vgl. Wiki)
~ 16:01 - EDIMA - es gibt keine Absicht der Debatte sich zu entziehen mit dem Vorschlag. Nochmal: In Artikel 17 gibt es die Verantwortung die Ausnahmen ernst zu nehmen!
~ 16:02 - Liberties - Wie kommen die Plattformen und die Rechteinhaber zu ihrer Einschätzung, dass es sich NICHT um eine Ausnahme handelt? Sicher zu stellen, das das blocken von Kanälen oder Inhalten widersprochen werden kann.
~ 16:05 - Communia - Wir wollen keinen neuen Safe harbor. Was wir sagen ist, wenn wir als nutzer nicht wissen, das wir gegen recht verstoßen. Wenn der Inhalt geblockt bleibt ist keine gefahr. Aber es geht um den Schutz von Nutzern.
~ 16: 07- IFPI Es geht nicht um "good faith" in dieser Debatte. Das hat nichts mit nichts zu tun.
~ 16:10 -President- fasst zusammen: Urheber mcöhten das während dem streit um die rechtmäßigkeit sollte es geblockt bleiben. Nuterrechtler sagen es sollte oben bleiben und der Nutzer nicht haftbar sein für diese Zeit. ( Urheberrecht und die Ausnahmen SIND komplex)Bittet darum eine Balance zw. den Perspektiven zu finden. Es sollte die Monetarisiertung unterbrochen werden für die Dauer der Ermittlung.
~ 16:15 - STM - wir brauchen die Informationen von den Urhebern zu ihren Werken.
~ 16:16 - GESAC - Es sollte ein Standard exisiteren. Weitere spezielle Informationen je nach Werk können gegeben werden. Wir brauchen transparenz über die generierung der Monetarisierung (YT wollte sich nie in die Karten schauen lassen, wer und wieviele einen Kontent nutzen und über Werbung einnahmen generieren)
~ 16:20 - CEPIC - Wichtig. Die Info muss auf einer täglichen Basis erfolgen.
~16:25 -?- Metadaten, die vorhanden sind, sollen auch genutzt werden (dürfen?). (wird ergänzt, wenn das VOD da ist)
~16:30 -Präsident- Abschlussbemerkungen: neues treffen in ein paar tagen, vstl. 30.3., Raum msus noch geklärt werden. Da sollen die finalen Standpunkte vorgetragen werden, danach schriftliche, gezielte Konsultation.
-ENDE-
submitted by Save_Our_Internet to de [link] [comments]


2015.11.10 05:29 Liquidedust En lite annorlunda tanke i det stora hela [Seriös]

Satt och funderade lite, kan väl själv klassificeras som en evig singel nu när jag passerat 30 och närmar mig 40 med stormsteg.
Har aldrig varit en person som kvinnor i största allmänhet varit intresserad av, aldrig haft ett förhållande, aldrig varit på en date.
Inte så att jag inte kan ha en konversation med kvinnor, är ej heller direkt blyg.
Under skoltiden brydde jag mig inte så mycket, höll på med sport, var vältränad men hade lite nördiga hobbies så ansågs väl vara lite annorlunda.
Sedan kom man in i arbetslivet och började jobba, fokuserade på det ett tag men insåg att fler och fler runt omkring en hittade en partner och började bilda familj osv.
Började bli lite mer fokuserad på att hitta någon man kunde dela livet med, träffade en del folk via vänner och bekanta men ledde inte direkt någon vart.
I mångt och mycket verkade mer som man i princip var osynlig för det motsatta könet.
Några år till och man kom in en bit i trettioårsåldern och provade nätdejting för varför inte, har ju misslyckats med allt annat.
Så har kört med ett par olika tjänster och försökt få kontakt med de kvinnor so verkar intressanta men har på tre år lyckats med konststycket att inte fått en enda reply eller intresse från någon av det motsatta könet.
(vilket iofs kanske är lite av ett rekord som man kanske ska vara stolt över)
Så nu när fyrtio börjar närma sig börjar man liksom fråga sig själv, och är egentligen min tanke med inlägget.
Är det dags att börja inse att man kommer vara ensam för evigt och aldrig träffa någon?
--- Uppdatering om mitt liv nedan, och WALL OF TEXT varning ---
Så låt se vart ska vi börja!
Detta ska inte ses som en snyfthistoria på något sätt, och jag tycker inte synd om mig själv och söker ingen medömkan på något sätt så folk är medvetna om det. Försöker bara dela med mig av mitt liv och skriva av mig lite.
Jag var väl ganska ensam som barn, och kanske till och med lite ”speciell” som man sa på den tiden. Umgicks bara direkt med 2-3 vänner och spenderade stor del av min tid i böcker och lärde mig saker via att läsa från tidig ålder (kunde läsa på egen hand från 5 års ålder).
Pga detta så ansågs jag även vara annorlunda av andra barn vilket ledde till viss utstötthet och man blev då ett enkel mål för mobbning och hån, vilket fortgick till stor del av min uppväxt och genom skolgången.
Till det stora hela höll jag väl till mig själv så mycket det gick, och fokuserade på mina intressen. Läste mycket, höll på med TV Spel och även i tonåren började jag träna och höll på med friidrott löpning på korta distanser.
I det stora hela fokuserade jag på det jag tyckte om i mitt liv och fick mig att må bra och till stor del undvek jag sociala sammanhang där jag kände att saker och ting inte riktigt var till min fördel. Hade få vänner och till viss del de jag umgicks med var andra som ungefär var i samma situation som mig själv, vi som var lite ”annorlunda” och inte riktigt passade in bland alla andra.
Tonåren kom och så puberteten, kom in i de tidigt vilket var trevligt för träning, men mindre bra för det sociala spelet; försök vara den första som får skägg och bli hårig, leder tyvärr till mer mobbning och utanförskap när du redan anses vara annorlunda.
Killar började intressera sig för motsatta könet mer och mer, och ska väl säga det gjorde väl en annan med. Tyvärr så blev det så att i mångt och mycket var jag killen som var annorlunda så jag undveks av de flesta och blev till viss del mer isolerad.
Blev helt enkelt att man fick fokusera på annat och göra något av sig själv i stället, så började med datorer och programmering samt skaffade mig ett deltidsjobb för att kunna ha råd med min nya hobby (detta är fortfarande runt tidig gymnasieålder).
Började på estet när det kom till Gymnasiet då jag inte riktigt visste vad det skulle bli av med mig, men jag var bra på att teckna så tänkte ”varför inte”. Som estet på mitt gymnasium tja, ansågs man vara annorlunda helt enkelt. Vi hade vår egen flygel på skolan och umgicks inte direkt med de andra eleverna och man träffade samma 20 pers varje dag.
Då jag hade ett jobb och tränade på fritiden samt ett stort fritidsintresse och ingen direkt intresse för att festa så blev jag lite av den där personen som man inte riktigt brydde sig om. Snackade mest med lärarna på lektionerna och ingen direkt som bjöd in mig på fester eller grejer på fritiden.
Hade dock vänner skall tilläggas, men vi höll mest på med rollspel, figurspel och tv-spel på fritiden. Träffade ytterst få människor utanför min bekantskapskrets som jag ärligt kan säga bestod till 100% av killar vid detta tillfälle.
Runt detta tillfälle blev jag även ”vän” med en person vars egentliga syfte med att ha mig som vän var att i slutänden utnyttja mig i sitt eget syfte gällande brott. Själv förstod jag inte riktigt detta utan var glad att ha hittat en ny bekantskap helt enkelt.
Tyvärr slutade detta i att i slutänden blev dömd för flertalet brott och helt plötsligt blev personen som var straffad innan han hunnit bli myndig. Förlorade även mitt jobb i samma veva då ”vi kan inte ha någon här som är dömd för brott, du måste förstå hur det är i en liten stad”.
Detta började min situation som mycket ensam och hemmavarande för jag medge. Även mina vänner som jag haft försvann en efter en från min hemstad och började plugga eller arbete på annan ort och jag var inte direkt en person som hade lätt att hitta nya vänner.
Efter lite om och men och internet hittade jag lite vänner som hade gemensamma intressen och började driva en communitysida för rollspel internationellt. Sidan gick bra och vi var två personer som lyckades till stor del leva på det i fyra år. Jobbade då som webbutvecklare för sidan och var långe perioder i England då det var därifrån sidan drevs.
Mitt arbete då vi i princip bara var två personer som drev sidan var mitt liv, satt framför datorn heltid och träffade inte många andra människor än min kompanjon. Mitt sociala liv bestod väl i princip av att jag umgicks med min kompanjon på jobbet och privat och i bland gick vi t för en öl då och då. Men skaffade även en del andra vänner i England som än i dag får kallas mina riktigt nära vänner, dock så var det inte direkt så många kvinnor i mitt liv heller här. (dvs. vänner som fortfarande i dag du vet att du kan ringa och undra om det är ok att man kommer över för några dagar och gör något kul tillsammans)
Efter dessa fyra år ville jag ändra lite riktning och göra något annat av mitt liv, och ska även tilläggas var jag lite sugen på att vara i Sverige igen (saknade det lite). Är numera runt 24 skall tilläggas så för 12 år sedan ungefär.
Började en liten enmansbyrå som frilansare konsult, kunde äntligen jobba i Sverige igen då mitt brottsregister var försvunnit med. Jobbade som webbutvecklare och webbkille på min egen enmansbyrå. Jobbade hemifrån till större delen och hade inga direkta vänner kvar längre då jag varit borta från Sverige ett tag.
Det här höll väl på i 7-8 år, bodde ensam, jobbade till större delen ensam och umgicks inte direkt med folk alls förutom i jobbet när man hade möten och liknande. Började känna mig lite ensam men tyckte inte att jag direkt led av det, men kände att jag kanske skulle hitta något annat att göra och börja jobba som anställd i stället för det var lite jobbigt att driva ett företag då man aldrig hade någon direkt fritid.
Skall även tillägga att det är i dessa år jag blir diagnostiserad som Aspergare i vuxen ålder.
Fick jobb rätt snabbt på en designbyrå och blev ansvarig för webbavdelningen, jobbade här i ett par år, sökte mig sedan vidare för andra uppdrag och för att försöka få igång min karriär lite och med lite bättre lön osv.
Mitt jobb i stora hela bestod av att sitta framför en dator i stora hela, avdelningen bestod till 100% av män och de flesta var väl ungefär som jag. Duktiga på det dem gjorde men höll sig ensamma och var nördiga i stora hela.
Fick ett jobb på en liten firma efter detta som enda utvecklare för att system för att hantera byggnader och automatisering av dessa. I princip jobbade jag ensam här, skötte allting ensam och träffade mer eller mindre inga andra än min chef när han kom med specifikationer och förslag.
Kände efter ett år att detta inte riktigt var min grej, då det var ensamjobbet jag hade sökt mig ifrån för ett par år sedan. Lönen var helt ok, och gillade det jag jobbade med men valde att söka mig vidare till ett jobb där jag faktiskt hade lite mer socialt samspel med andra individer.
Vilket leder till min situation i dag.
Har ett jobb jag gillar i Stockholm men bor i en ort cirka en timme iväg med tåg, har en ok lön som jag inte ska klaga på. Dock har jag inga direkta vänner då det inte haft möjlighet att skapa nya bekantskaper under lång tid pga mitt jobb.
Jobbar som utvecklare och min avdelning på jobbet består av två andra killar och vi har vår lilla egna avdelning som är lite bortgömd från resten av företaget och vi träffar mest varandra och vi är väl rätt nördiga hela bunten och ungefär i samma situation hela gänget när det kommer till partnerskap.
Min arbetsdag består i princip av gå upp 0630, tåget 0730, jobba, hemma igen vid 1930~2000, laga lite mat, se någon tv serie eller spela lite tv spel sedan gå att lägga sig vid 2230 de flesta dagar och upprepa.
Helgerna spenderas väl till största delen ensam, om jag inte åker över till de bekanta jag har kvar i England för lite umgänge, detta då jag inte har några vänner kvar i min hemstad och inte i närheten av budget för att skaffa boende i Stockholm och försöka skaffa mig ett större socialt liv där.
Så det är väl mitt liv i stora hela, lever ensam, har inga direkta vänner i min närhet, träffar aldrig direkt personer av motsatta könet. Börjar kännas rätt ensamt i stora hela.
Som slutord, jag lider inte på något sätt av min situation. Jag trivs till stor del av att vara ensam, men om sagt börjar kännas att det saknas något och skulle vara trevligt att ha någon i min närhet att kunna dela livet med.
submitted by Liquidedust to sweden [link] [comments]


Okstupid: The Stupid Truth Of Internet Dating - YouTube Online Dating Guide For Women (How to Land a Quality Man ... Kingsmill Internet Dating 13 01 14 Dating Advice: Internet Dating Help Online dating and its global impact  The Economist - YouTube Why Dating Sites Don't Work ~ MGTOW - YouTube Wink, Meet, Delete (Online Dating Documentary)  Real ... Is Internet Dating Effective? The paradox of choice — how dating apps are ruining dating ... Try Not To Laugh  Online Dating  Laugh Factory Stand Up ...

Singles Archive – Akonsult

  1. Okstupid: The Stupid Truth Of Internet Dating - YouTube
  2. Online Dating Guide For Women (How to Land a Quality Man ...
  3. Kingsmill Internet Dating 13 01 14
  4. Dating Advice: Internet Dating Help
  5. Online dating and its global impact The Economist - YouTube
  6. Why Dating Sites Don't Work ~ MGTOW - YouTube
  7. Wink, Meet, Delete (Online Dating Documentary) Real ...
  8. Is Internet Dating Effective?
  9. The paradox of choice — how dating apps are ruining dating ...
  10. Try Not To Laugh Online Dating Laugh Factory Stand Up ...

Online-dating apps Tinder and Bumble have generated 20bn matches around the world. On Valentine's day we examine the effect of the online-dating revolution. ... Try Not To Laugh at this compilation of jokes about the complicated world of online dating featuring Maria Bamford, Patrick Quinn, Carmen Lynch, Ben Morrison... In this film Sue Bourne turned her beady eye on that fascinating phenomenon of contemporary society – Internet Dating. There are 15 million single people in ... Online dating never turns out to be what you expect. I say lower your expectations and you'll get exactly what you are looking for. Thanks for watching my ca... I go over why using dating sites is a complete waste of time, putting several hours a day into something with almost no return and having to pay for the priv... Comedian Aziz Ansari teamed up with sociologist and author Eric Klinenberg to write 'Modern Romance,' an in-depth investigation into the reality of what it's... http://www.CoachNorth.com - Online Dating Guide For Women Hey ladies, it’s your favourite dating coach here… of course as you guys know my name is Amy North,... The Good, the Bad and the Ugly - The Danish National Symphony Orchestra (Live) - Duration: 6:03. DR Koncerthuset Recommended for you Many dating experts are helping men try to pick up women, but they are missing out on the best and most comfortable option....online! Internet dating is a great way to meet and date a wide variety ... Coach Corey Wayne discusses the pros and cons to internet dating vs meeting women in person. How to become a successful internet dater, & still meet women as you go about your daily life.